13. Dezember

Moro’sche Möhrensuppe für den Hund

Die Moro’sche Möhrensuppe ist ein sehr beliebtes und effektives Hausmittel gegen Durchfall. Die Möhrensuppe hat ihren Ursprung in der Kindermedizin. Dort wurde sie ca. 1908 von Prof. Dr. Ernst Moro entwickelt. Inzwischen ist sie auch unter Hundehaltern ein absoluter Geheimtipp.

Die Möhrensuppe wird bei Durchfall entweder anstelle des normalen Futters oder vor dem normalen Futter gegeben. Bitte beachte, dass bei ernsthaften Erkrankungen wie Fieber oder ungewöhnlichen Vitalwerten auf jeden Fall der Tierarzt aufgesucht und das weitere Vorgehen mit dem Experten besprochen werden sollte.

Das Rezept ist recht simpel und mit nur drei Zutaten leicht zubereitet.

Zutaten:

500 g Möhren

1 L Wasser

1 TL Salz

Zubereitung:

Die Karotten werden geschält, in kleine Stückchen geschnitten und mit einem Liter Wasser in einen Topf gegeben. Nun einmal aufkochen lassen und anschließend für mind. 90 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. Anschließend werden die Karottenstückchen abgetropft – das Kochwasser wird für den nächsten Schritt noch aufgehoben. Die Karotten werden nun entweder mit einem Mixer püriert oder mit einer Gabel o.ä. kleingedrückt. Der Karottenbrei wird mit dem Kochwasser auf einen Liter aufgegossen.

Im letzten Schritt wird das Salz hinzugegeben. Wenn Dein Hund Vorerkrankungen hat, wie z.B. eine Nierenerkrankung, solltest Du im Vorfeld mit Deinem Tierarzt über die Gabe von Salz sprechen.

Fütterung:

Die Suppe sollte auf Zimmertemperatur abgekühlt sein, bevor Du diese Deinem Hund anbietest. Verteile die Suppe auf vier bis fünf kleinere Portionen pro Tag. Bei kleineren Hunden reicht eine Tagesration von 0,1 bis 0,25 Liter und bei mittleren Hunden 0,5 Liter. Bei größeren Hunden fällt die Menge entsprechend größer aus. Für einen Tag kann die Möhrensuppe als Futterersatz gegeben werden

Wirkung:

Durch das lange Kochen der Möhren entsteht ein spezielles Zuckermolekül, welches an der Darmwand andockt und somit verhindert, dass sich gefährliche Einzeller, beispielsweise Giardien, ansetzen. Karotten liefern zusätzlich verschiedene Vitamine und Ballaststoffe.

Quelle: https://uelzener.de/magazin/hund/ernaehrung/morosche-karottensuppe/

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. DATENSCHUTZERKLÄRUNG>>>>>>